HSB 900-456 – Bau des Modells Teil 2

So fing alles an: auf dem folgenden Bild ist der erste Schritt des Zusammenbauens sichtbar.

Die Bodenplatte sowie die Quer- und Endwände. Der WC-Bereich ist nur beim 900-458 vorhanden.

Die einzige Schwierigkeit ist bedingt durch die Tatsache, dass die Wagenseitenwände leicht im unteren Bereich gebogen sind. Um dies korrekt darzustellen müssen die Seitenwände erwärmt und vor dem Zusammensetzen vorgebogen werden.

Hierzu hat es sich bewährt die Seitenwände in einer Werkbank einzuspannen, zu erwärmen und dann seitlich zu biegen. Man erreicht dadurch eine gleichmäßige Biegung.

                  

Nach dem Vorbiegen der Seitenwände werden diese an die Mittelwände angesetzt.

 

Die vorgebogene Seitenwand wird immer wieder durch Ansetzen kontrolliert

und gegebenenfalls weiter vorgebogen.

Die Wölbung muss nicht exakt passen. Durch das spätere Fixieren mit

Schraubzwingen erhalten die Seitenwände ihre korrekte Form.

 

 

 

Zunächst werden die Seitenwände im oberen Bereich angeklebt und fixiert. Nach dem ausgiebigen Durchtrocknen wird der Wagenkasten gedreht und die unteren Hälften ebenfalls angeklebt und fixiert.
Auch hier ist das ausreichende Durchtrocknen sehr wichtig.

 

Nach dem Ansetzen der Seitenwände kann man den kompletten Wagenkasten sehr deutlich erkennen. Die Fensteröffnungen wirken sehr groß, da die Fensterrahmen noch nicht eingesetzt sind.